deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Erfahrungsberichte
Über unsere Produkte Details
<< zurück
Rosacea und chronische Gastritis erfolgreich mit fangocur behandelt

Ein ausführlicher Bericht von Susanne Birr aus Berlin über die Behandlung mit der Akne-Mineral-Maske sowie Bentomed von fangocur bei Rosacea und chronischer Gastritis.
Kundentyp
  • Gastritis und Magengeschwüre
  • Rosacea, Couperose
  • Bericht:
    Liebes fangocur-Team,

    hiermit sende ich meinen Bericht über die Behandlung mit den fangocur-Produkten:

    Zustand der Haut bei Beginn der Behandlung:

    Im Gesicht relativ gut – nur wenige abheilende Pusteln an den Wangenknochen und am Kinn, Rötungen im Bereich Kinn und Wangen. Auf der Stirn und an den Wangen überall unter der Haut „Hubbel“ verteilt – nur gegen das Licht zu sehen. Dafür auf dem oberen Rücken und Nacken große, schmerzhafte Entzündungen und Pusteln.
     
    Ich habe die Behandlung wie vorgeschriebenen begonnen und 17 Tage durchgezogen:
    Morgens mit der Akne-Mineral-Seife das Gesicht gereinigt. Schäumt gut, reinigt gut, gibt ein gutes sauberes Hautgefühl. Die Haut spannt nicht. Anschließend Bentomed wie vorgeschrieben auf nüchternen Magen 1 Teelöffel (Plastik) in 1 Glas Wasser mit 1/8 Liter Inhalt rühren, mindestens 10 Minuten stehen lassen. Nochmals aufrühren. Sieht furchtbar aus, riecht muffig, erdig – und schmeckt genauso. Aber wenn’s hilft… Also runter damit! Viel, viel Wasser hinterher.
     
    Abends dann Gesicht wieder mit der Akne-Mineral-Seife gereinigt. Anschließend die Akne-Mineral-Maske aufgetragen. Die Maske ist gebrauchsfertig (feucht), es liegt ein Spatel bei, mit dem die grün-graue Maske im Gesicht aufgetragen wird. Ich komme damit nicht klar. Habe dann doch die Finger genommen. Cirka 25 Minuten drauf gelassen (wie vorgeschrieben), bis die Maske angetrocknet war – spannte dann ziemlich. Anschließend mit weichem, feinporigen Natur-Meeresschwamm und sehr viel Wasser abgenommen. Haut fühlt sich hinterher gut an, spannt nur leicht. Es soll anschließend keine Creme aufgetragen werden.
     
    Setze Metrocreme (vom Hautarzt verschriebene antibiotische Creme) solange aus. Auch den entzündungshemmenden Lapachotee.
     
    Kurz vor dem Zu-Bett-Gehen habe ich wieder Bentomed zu mir genommen.
     
    Diese Anwendungen habe ich 17 Tage durchgezogen. In dieser Zeit ist meine Haut sichtbar besser geworden. Die Entzündungen gingen nach und nach zurück – es kamen auch so gut wie keine nach. Einmal allerdings habe ich die Maske 30 Minuten draufgelassen. Das war definitiv für mich zu lange. Die Haut war extrem rot und spannte sehr, tat fast weh. Also habe ich auf 15 Minuten täglich reduziert und mir dafür eine Eieruhr gestellt, damit es nicht versehentlich noch einmal passiert. Nach einem Tag war alles wieder in Ordnung.

    Natürlich war mein Anblick (ich saß teilweise abends bei den Nachrichten vor dem Fernseher mit einem „grünen Gesicht“) für meinen Ehemann nicht gerade schön. Aber er erträgt mittlerweile alles, wenn ich ihm sage, dass es mir hilft. Und auch er merkte, wie die Haut besser wurde und sich dadurch auch meine Stimmung hob! Das erste was ich tat, wenn ich vom Dienst nach Haus kam, war mein Make-up vom Gesicht zu waschen, mit der Akne-Mineral-Seife. Und das tue ich jetzt noch. Ich liebe dieses saubere, reine Gefühl im Gesicht! Und nach ein paar Tagen hatte ich auch kein Problem mehr damit, mit der grünen Maske im Gesicht auf dem Balkon die Blumen zu gießen – die Viertelstunde wollte schließlich auch genutzt sein im Haushalt. Sollten die Nachbarn damit ein Problem haben - nun, es gab schließlich noch andere Blickrichtungen!
    Im Übrigen lässt sich mit dem dazugehörigen Schwamm die Akne-Mineral-Maske ganz prima wieder vom Gesicht herunterbekommen! Ich habe schon vorher andere Heilerde-Masken benutzt und diese dann mit einem normalen Seiflappen abgenommen und es gab jedes Mal eine Riesensauerei im Badezimmer. Das hatte ich jetzt nicht mehr.
     
    Nur mit Bentomed hatte ich vom Geschmack her ein bisschen meine Probleme. Morgens im Halbschlaf habe ich ihn noch relativ gut runter bekommen. Aber abends hat es mich dann doch schon arg geschüttelt hinterher. Ich habe bestimmt einen halben Liter Wasser anschließend getrunken, um den Geschmack loszuwerden. Und war natürlich mehrmals nachts auf der Toilette…. Aber solange es hilft, dachte ich mir. Seufz….
    Und es half ja. ;-)
     
     
    Mein Fazit:
     
    Anfangs war ich schon skeptisch, dass ein Naturprodukt wie die fangocur-Heilerde mir gegen die entzündliche Rosazea – eine Hautkrankheit die leider nicht heilbar ist – helfen kann. Aber da ich die Website zufällig per Suchmaschine im Internet gefunden habe und nicht aggressiv angeworben worden bin, war mir das Produkt schon sympathisch und ich war sehr neugierig. Abgesehen davon, greift jeder Rosazea-Kranke nach einem „Strohhalm“.
     
    Ich bin wirklich sehr positiv überrascht! Niemals hätte ich erwartet, dass dieses Naturprodukt lokal aufgetragen so gut wirkt wie ein Antibiotika in Tablettenform!

    Die Akne-Mineral-Seife gefällt mir sehr gut – sie reinigt sanft und schafft dennoch mein stärkstes abdeckendes Make-up! Und von der Akne-Mineral-Maske bin ich restlos überzeugt – ich kann sie nur anderen Rosazea-Erkrankten ans Herz legen. Die Entzündungen im Gesicht sind zurück gegangen und treten kaum noch auf. Auch die dicken, tief unter der Haut sitzenden „Pickel“ sind sehr viel schnell abgeschwollen und zurückgegangen. Und die kleinen „Hubbel“ unter der Haut sind auch fast alle verschwunden. Die leichte Grundröte im Gesicht allerdings ist geblieben.
    Schön ist auch der Schwamm – damit ist die Maske sehr gut vom Gesicht zu bekommen. 
     
    Die Bentomed-Kur hat mir bei meiner chronischen Gastritis geholfen: das Sodbrennen hat nachgelassen – immer ein Zeichen, dass ich kurz davor bin, wieder in der Notaufnahme vom Krankenhaus zu landen.
    Ob allerdings Bentomed hilfreich war gegen die Entzündungen der Rosazea...? Nun, die vielen entzündlichen Stellen auf dem oberen Rücken und im Nackenbereich sind geblieben. Denn da habe ich die Maske nicht aufgetragen. Vom Geschmack her, würde ich sie dann auch weglassen.

    Ich bin wirklich sehr begeistert von der Akne-Mineral-Seife, vom Schwamm und vor allem von der Akne-Mineral-Maske.

    Liebe, liebe Grüße aus Berlin

    Susanne Birr

     


    Beschwerden:
    Rosacea und zusätzlich chronische Gastritis

    Dauer der Behandlung:
    17 Tage

    Verwendete(s) Produkt(e):
    Akne-Mineral-Maske 
    Bentomed
    Akne-Mineral-Seife
    fangocur Naturschwamm (Gesicht)


    Ein Erfahrungsbericht zu fangocur bei Rosacea und Gastritis
    Susanne Birr aus Berlin berichtet über ihre Erfahrungen mit fangocur
     
    © fangocur GmbH 2003-2018

      created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01