deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Neues über fangocur
Kennen Sie Oxymel?
(06.09.2021) zurück
Essig ist einer der Hauptbestandteile von Oxymel
Essig ist eine der beiden Hauptzutaten von Oxymel, das bereits in früheren Jahrhunderten verwendet wurde
 
Honig komplettiert mit seinen wertvollen Eigenschaften die Wirkung des Essigs
Der verwendete Honig sollte wie der Essig am besten aus Ihrer Region und aus biologischer Landwirtschaft stammen
 

Entdecken Sie heute mit uns ein natürliches Tonikum, das Ihr Immunsystem stärkt, den Körper entschlackt und fiebersenkend wirkt. Die Rede ist von Oxymel, einem leicht herzustellenden Getränk, das bereits in der Antike sehr beliebt war.

Wohltuender Trank mit langer Tradition

Schon in antiken Zeiten und im Mittelalter wurde Oxymel häufig angewandt und sehr geschätzt. Es handelt sich dabei um ein Getränk aus Essig und Honig. Diese Mischung hat eine Vielzahl von positiven Wirkungen auf den Körper: Das Immunsystem wird gestärkt und der Organismus entschlackt. Besonders bevor die Herbstmonate nahen, ist es daher eine gute Idee, sich dieses Getränk genauer anzusehen.

Wenn Sie die Grippe beziehungsweise ein Infekt bereits erwischt haben sollte, können Sie trotzdem begleitend auf Oxymel zurückgreifen. Dieses wirkt nämlich fiebersenkend und entzündungshemmend, wodurch die Genesung beschleunigt werden kann. Auch bei Rheuma und Arthrose wurden bereits positive Erfahrungen gemacht. Für alle Sportlerinnen und Sportler ist diese Mischung ebenfalls von Interesse, da sie als isotonisches Getränk nach der körperlichen Betätigung regenerierend und entspannend wirkt. Diese Wirkung können sich auch all jene zu Nutze machen, die unter Muskelkrämpfen leiden. Je nach Belieben können der Mischung auch Kräuter beigemengt werden. Diese unterstützen die Wirkung zusätzlich. Möglich sind hier beispielsweise Löwenzahn, Brennnessel (für Entschlackung), Spitzwegerich (für die Atemwege) oder Schafgarbe (bei Krämpfen).

Wie bereite ich Oxymel zu?

Bereiten Sie Essig und Honig vor. Achten Sie bei der Produktauswahl idealerweise auf regionale Herkunft und Bio-Qualität. Mischen Sie Essig und Honig im Verhältnis 1:3, also ein Teil Essig, drei Teile Honig. Wenn Sie Ihr Oxymel mit Kräutern verfeinern möchten, zerkleinern Sie diese zuerst. Bitte achten Sie darauf, dass die Kräuter trocken sind, damit es zu keiner Schimmelbildung kommt. Dann geben Sie sie in ein der Menge entsprechendes Glas, das Sie gut verschließen können. Fügen Sie anschließend Essig und Honig hinzu und vermengen Sie alles gut. Lassen Sie diese Mischung im Anschluss für ein Monat gut ziehen. Wichtig ist ein dunkler und kühler Standort. Nach der Ziehzeit wird die Mischung gut gesiebt und anschließend in eine Flasche Ihrer Wahl umgefüllt.

Wie wende ich Oxymel an?

Idealerweise wird Oxymel über einen Zeitraum von zwei Wochen angewandt. Bei Erwachsenen empfiehlt sich eine Dosierung von 2-3 Esslöffeln der Mischung. Diese gibt man in ein Glas (250ml) lauwarmes Wasser und trinkt die Flüssigkeit ungefähr eine halbe Stunde vor dem Mittagessen. Bei Kindern und Jugendlichen werden 1-2 Esslöffel auf dieselbe Menge Leitungswasser (250ml) empfohlen.

Quelle für die Indikationen von Oxymel: 

Website der Saint Charles-Apotheken Österreich https://saint-charles.eu/blogs/news/oxymel

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Ausprobieren sowie eine schöne neue Woche!

Besuchen Sie uns gerne in unserem Gesundheitsshop, wo Sie alle unsere hochwertigen Naturprodukte finden können.

Bei Fragen und Bestellungen stehen wir Ihnen gerne unter 0043 123 50 32 931 zur Verfügung.

 
© fangocur 2003-2021 - Telefon: 0043 1 2350329 31 - Email: service@fangocur.at

  created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01