deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Neues über fangocur
Wie viele Mahlzeiten sind ideal?
(02.02.2020) zurück
Sorgen Sie für gesunde Nahrung jeden Tag
Eine gute Planung der Mahlzeiten hilft Ihnen nicht nur Ihr Gewicht zu halten bzw. abzunehmen, sondern auch Ihren Magen und Darm lange gesund zu erhalten
 

 
 
Bei diesem Thema scheiden sich die Geister. Soll man nun fünf kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich nehmen oder nur drei aber dafür größere Mengen? Wir bringen heute Klarheit in dieses kontrovers diskutierte Thema.

Eines gleich vorweg: Auch bei dieser Frage sollten Sie auf Ihr persönliches Wohlbefinden achten. Probieren Sie einfach aus, ob es Ihnen gut tut, mehrmals am Tag kleinere Mahlzeiten zu essen oder ob Sie sich mit weniger Mahlzeiten wohler fühlen.

Was müssen Sie für die Planung der Mahlzeiten alles berücksichtigen?

Bevor wir zu einer klaren Empfehlung hinsichtlich dieses Themas gelangen, möchten wir Ihnen die zu berücksichtigenden Faktoren näherbringen:

  • Nach einer Mahlzeit steigt der Insulinspiegel und durch längere Pausen sinkt er stark ab. Weniger Mahlzeiten bedeuten daher stärkere Schwankungen des Insulinspiegels.
  • Häufiges oder dauerndes Essen belastet Magen und Darm.
  • Man soll ausreichend Wasser trinken, jedoch nicht zu viel während einer Mahlzeit, um die Magensäure nicht zu sehr zu verdünnen. Somit wirkt sich auch die Empfehlung, ausreichend Wasser zu trinken, auf unser präferiertes Essverhalten aus.
  • Schließlich müssen wir auch noch Obst in unserer Ernährung unterbringen und bekanntermaßen ist Obst in Verbindung mit einer Hauptmahlzeit schwer verdaulich.

Diese soeben aufgelisteten Faktoren müssen bei einer Empfehlung für die optimale Verteilung unserer Nahrung über den Tag Berücksichtigung finden.

Keine dauernden Snacks, sondern klare Mahlzeiten sind ein großer Vorteil für Ihre Gesundheit und Ihr Gewicht.

In Anlehnung an die von Dr. Hiromi Shinya in seinem Buch "Lang leben ohne Krankheit" gewonnenen Erkenntnisse ergibt sich nun folgende klare Empfehlung:

  • Essen Sie maximal drei Hauptmahlzeiten. Es können ruhig hin und wieder auch weniger sein.
  • Essen Sie nicht zu spät am Abend, am besten vier Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr.
  • Halten Sie eine Fastenperiode von etwa 16 Stunden täglich ein.
  • Essen Sie etwas (aber nicht zu viel) Obst zwischen den Hauptmahlzeiten, am besten eine Stunde davor. Setzen Sie dabei auf saisonales, reifes sowie regionales Obst und variieren Sie reichlich.
  • Trinken Sie Wasser zwischen den Mahlzeiten und nur wenig während einer Mahlzeit.

Diese Empfehlung hat sich bei vielen Menschen, die sie ausprobiert haben, bestens bewährt. Das Obst hilft dabei, zu hohe Schwankungen des Insulinspiegels zu vermeiden. Die Fastenperiode gewährt Ihrem Verdauungstrakt eine Ruhepause.

Eine perfekte Verteilung der Mahlzeiten könnte beispielhaft folgendermaßen aussehen:

  • 2 Gläser Wasser um 8 Uhr 
  • Frühstück um 9 Uhr
  • 2 Gläser Wasser um 11 Uhr 
  • Obst um 12 Uhr
  • Mittagessen um 13 Uhr
  • 2 Gläser Wasser um 16 Uhr
  • Abendessen um 17 Uhr
  • Bei zu großem Hunger danach: 1 kleine Portion Obst spätestens eine Stunde vor dem Schlafengehen

Nehmen Sie dieses Beispiel allerdings nicht zu strikt, sondern planen Sie Ihren Tag selbst unter Berücksichtigung Ihres Tagesablaufes bedingt durch Beruf und Familie.

Quellenangabe: Dr. Hiromi Shinya, Lang leben ohne Krankheit, Goldmann-Verlag.

Dr. Hiromi Shinya ist ein international renommierter Magen-Darm-Spezialist. Er gilt als Pionier der Gastroskopie und Koloskopie (Magen- und Darmspiegelung). Er war Professor für klinische Chirurgie an der Albert Einstein School of Medicine, medizinischer Direktor der endoskopischen Abteilung am Beth Israel Medical Center in New York und Berater mehrerer Magen-Darm-Fachkliniken in Japan. Weiters leitete er eine eigene Magen-Darm-Klinik in New York. Er hat in seiner Laufbahn bei über 370.000 Patienten Magen und Darm untersucht, dabei ihre Ernährungsgewohnheiten protokolliert und aus diesen Erfahrungen Ernährungsempfehlungen abgeleitet. Er ist heute 84 Jahre alt.

Besuchen Sie unseren Onlineshop und entdecken Sie viele natürliche Produkte für Ihre Gesundheit:

Hier klicken!

 
© fangocur 2003-2020 - Telefon: 0043 1 2350329 31 - Email: service@fangocur.at

  created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01