deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Hexenschuß
Der Hexenschuss (Lumbago) – keine medizinische Diagnose

Hilfe bei Hexenschuß - Behandlung und Therapie
Einfache, bequeme und saubere Behandlung zu Hause

Der Hexenschuss ist keine medizinische Diagnose, sondern ein schmerzhafter Krankheitszustand mit plötzlich auftretendem, heftig stechendem Schmerz in der Lendenwirbelsäule bzw. der sie umgebenden Muskulatur. Der Rückenschmerz führt häufig zur Bewegungsunfähigkeit, zu Zwangshaltungen und sogar zu Lähmungsgefühlen.

Ein Hexenschuss kann auch im Bereich des Nacken und der Halswirbelsäule auftreten. In diesem Fall spricht man von einem Nackenschuss oder Schiefhals. Ausgelöst wird der Hexenschuss durch die, die Wirbelsäule versorgenden Nerven. Nach einigen Tagen bessert sich der Zustand in den meisten Fällen wieder. Übrigens sind Männer davon stärker betroffen und die am meisten gefährdete  Altersgruppe ist die der 30-45-Jährigen.

Wie kann ich die Schmerzen beim Hexenschuss (Lumbago) rasch und zuverlässig bekämpfen?

Unsere Fango-Heilerde-Packungen sind die perfekte Hilfe bei einem Hexenschuss (Lumbago). Unser patentiertes Herstellungsverfahren (Fango-Heilerde in Plattenform) ermöglicht die einfache, bequeme und saubere Anwendung zu Hause.

Profitieren auch Sie von den nachgewiesenen Heilwirkungen der Gossendorfer Heilerde.

 
Durch die spezielle Form der Wärmeleitung (aufgrund der Zusammensetzung der Fango-Heilerde) kommt es zu einer optimalen tief reichenden Wärmeübertragung vom Produkt auf die schmerzende Stelle.
  Weiters wirkt nicht nur die Wärme, sondern auch die wertvollen Inhaltsstoffe wie z. B. der Schwefel, die Elektrolyte, Mineralien und Spurenelemente. Ein sehr wichtiger Teil der Heilwirkung der Heilerde.
  Optimale Anformung an die zu heilende Stelle, da nichts zwischen der Heilerde und der Haut liegt.
  Als reines Naturprodukt gibt es keine bekannte Nebenwirkungen - und dennoch sprechen wir von einem anerkannten Heilmittel, das von Krankenhäusern, Rehab-Kliniken, Physiotherapeuten und Ärzten zur Behandlung ihrer Patienten verwendet wird.

Wie wirken die fangocur Naturfangoplatten (Heilerde-Packungen) beim Hexenschuss (Lumbago)?

Gleich im Akutstadium führen Sie mit den fangocur-Platten eine optimale Wärmebehandlung durch. Die Heilerde ist so zusammengesetzt, dass sie ein ausgeprägtes Wärmehaltungs- und Wärmeleitvermögen besitzt, d.h. einerseits die Wärme ideal speichern und andererseits die heilende Wärme bei der Behandlung langsamer, gleichmäßiger und lang andauernder, damit tiefenwirksam, an die Haut und die darunter liegenden Gewebe abgeben kann. Dabei kommt es zu einer Durchblutungssteigerung und Lockerung des Muskelgewebes. Der Stoffwechsel in den Muskeln wird angeregt, die Entzündungen werden gehemmt bzw. geheilt, die Neuentstehung verhindert.

Was muss ich bei der Anwendung beachten?

Achten Sie bei der Anwendung auf einen engen Hautkontakt mit der fangocur-Heilerde-Packung. Auch das ist eine Besonderheit der fangocur-Naturfangoplatten. Sie lassen sich anformen wie keine andere Heilerdepackung, weil durch das patentierte Herstellungsverfahren nichts zwischen der natürlichen Heilerde mit den Inhaltsstoffen und der Haut ist. Bei Anwendungen am Rücken bereiten Sie eine weiche Unterlage vor, legen die fangocur-Heilerdeplatten und schließlich sich selbst darauf. Achten Sie immer auf eine bequeme Körperhaltung!


Rechtlicher Hinweis:
fangocur-Produkte sind kein Ersatz für eine von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt vorgeschlagenen medizinischen Behandlung.

Ursachen für einen Hexenschuss (Lumbago)
 
Die direktesten Auslöser eines Hexenschusses sind Verrenkungen oder Drehbewegungen der Wirbelsäule. Auch ein Sturz oder schnelles Bücken und Aufstehen, das Heben von Gegenständen oder Kälte im Bereich der Lendenwirbelsäule gehören zu den Ursachen. Eine allgemeine Schwächung der Muskulatur tut das ihrige. Dazu Übergewicht und eine schlechte Haltung und der Hexenschuss kommt wie von selbst. Auch ungleich lange Beine, die den Stützapparat belasten (Fehlhaltungen) machen einen Hexenschuss wahrscheinlich. Seelische Ursachen, wie eine "verkrampfte" Lebenseinstellung oder das Gefühl "sein Kreuz tragen zu müssen" können einen Hexenschuss hervorrufen. Schließlich können die Ursachen auch schwerwiegender sein, wie Bandscheibenschäden, Tumore nicht nur in den Wirbeln, sondern auch im Bauchraum und im kleinen Becken. Deshalb: Wenn der Hexenschuss nach einigen Tagen nicht vorbei ist, unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Wie kann ich einen Hexenschuss (Lumbago) vorbeugen?
 
Die beste Vorbeugung gegen Hexenschuss ist ein rückenfreundliches Leben mit einer kräftige Bauch-, Rücken- und Gesäßmuskulatur zur Unterstützung der Wirbelsäule. Achten Sie in Ihrem Alltag auf Schonung und Entlastung der Wirbelsäule. Stärken Sie ihre Muskulatur. Gehen Sie in die Knie um etwas aufzuheben, belasten sie dabei vornehmlich die Oberschenkel, tragen sie Lasten immer gleichmäßig verteilt, sorgen Sie für einen ergonomisch richtig eingestellten Stuhl am Arbeitsplatz, besorgen Sie sich eine gute Matratze und einen den Nacken und Rücken entlastenden Polster. Ideale Sportarten sind Rückenschwimmen und Radfahren (hoher Lenker). Drückt Ihnen etwas auf der Seele, suchen sie sich Hilfe. Gönnen Sie sich immer wieder eine Massage.

Was können Sie selbst gegen den Hexenschuss (Lumbago) unternehmen?

  1. Als Erstes wärmen Sie die fangocur Naturfangoplatten und legen Sie diese (oder sich, siehe Anleitung) danach mit dem bestmöglichen Hautkontakt auf die schmerzende Stelle. Legen Sie sich flach hin und lagern Sie die Beine mit angewinkelten Knien hoch.
  2. Viel Ruhe, Schonung und Wärme für die betroffene/n Stelle/n bessert den Hexenschuss meist innerhalb weniger Tage.
  3. Sollte sich der Hexenschuss nach drei bis vier Tagen der Behandlung nicht deutlich verbessert haben, suchen Sie bitte einen Arzt auf.
  4. Medikamentös gegen die Schmerzen helfen Acetylsalicylsäure oder, sollte es wirklich unerträglich werden, Analgetika und nichtsteroidale Antirheumatika. Auch schmerzstillende Injektionen und Muskulatur entspannende Myotonolytika können eingesetzt werden.
  5. Führen Sie vorbeugend und in regelmäßigen Abständen eine Behandlung mit den fangocur–Naturfangoplatten durch. Dies ist wohltuend und wirksam zugleich.

Die Heilwirkung von fangocur Heilerde wird durch das medizinisch-balneologische Gutachten des Instituts für Pharmakodynamik und Toxikologie der Universität Graz (1978) bestätigt.


Rechtlicher Hinweis:
fangocur-Produkte sind kein Ersatz für eine von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt vorgeschlagenen medizinischen Behandlung.

 
© fangocur GmbH 2003-2018

  created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01